Mobiler Wäschedienst

Der mobile Wäschedienst : Ein Angebot des ÖSHZ Raeren

Warum und wofür?
Der Dienst zielt darauf ab, Seniorinnen und Senioren, die Probleme mit dem Waschen ihrer Wäsche haben, diese Last zu nehmen. Er holt die schmutzige Wäsche ab, wäscht und bügelt sie und bringt sie wieder schrankfertig zurück.

Wer steckt dahinter?
Folgende Einrichtungen wirken mit:

  • Das Öffentliche Sozialhilfezentrum Raeren nimmt die Anmeldungen entgegen, informiert die Antragsteller und rechnet ab;
  • Die SOS-Hilfe VoG gewährleistet den zweiwöchentlichen Abhol- und Bringdienst;
  • Das Marienheim kennzeichnet alle gelieferten Wäschestücke, wäscht und bügelt sie in der hauseigenen Wäscherei und packt sie wieder schrankfertig ein.

Wie funktioniert der Dienst?
Bei einer Erstanmeldung wird Sie, falls nicht anders möglich, zunächst eine Mitarbeiterin des Sozialhilfezentrums zu Hause besuchen und die Funktionsweise des Dienstes erklären.
Wenn Sie noch mobil sind, empfängt Sie unsere Mitarbeiterin in den Räumen des ÖSHZ Raeren.
Auf den Dienst kann man nach Anmeldung alle 14 Tage zurückgreifen. Die Anmeldungen werden telefonisch vom Sozialhilfezentrum bis montags 12 Uhr entgegengenommen.
Die schmutzige Wäsche wird dienstags morgens in Wäschesäcken bei Ihnen abgeholt und die saubere Wäsche freitags morgens schrankfertig in Körben zurückgebracht. Die Säcke und Körbe stellt das Marienheim. Alle Wäschestücke werden im Vorab gekennzeichnet, damit sie nicht vertauscht werden.  Dazu müssen Sie einmalig alle Ihre Kleidungsstücke sauber ins Marienheim bringen, damit diese dort gezeichnet werden können.
Sollte Ihnen das alleine nicht möglich sein, wird unser Partner, die SOS-Hilfe Eupen, das für Sie erledigen.
Der Dienst nimmt keine Kleidungsstücke an, die chemisch gereinigt werden müssen.
Sollten die Abhol- und Bringtage auf einen Feiertag fallen, so werden Sie über die geänderten Daten informiert.

Wie viel kostet der Dienst?
Der Preis bis 5 Kilogramm Wäsche (Transport, waschen und bügeln) beträgt 17,50 Euro pro Ein- oder Zweipersonenhaushalt; für jedes weitere Kilogramm Wäsche werden zusätzlich jeweils 2,50 Euro in Rechnung gestellt.
Seniorinnen und Senioren, die in den Genuss des so genannten BIM-Statuts (ehemals Vipo-Statut) kommen, bezahlen 14 Euro für 5 Kilogramm Wäsche und 2 Euro für jedes zusätzliche Kilogramm.

Haben Sie Fragen, sind Sie interessiert?
Auskünfte erteilt Ihnen im Sozialhilfezentrum Raeren Frau Claudia Hansen von montags bis freitags zwischen 9.00 Uhr und 12.00 Uhr (087/858951).  Gerne empfangen wir Sie auch persönlich zu diesen Zeiten  im Sozialhilfezentrum (Burgstraße 42 in 4730 Raeren).